Beste Kreditkarte 2021

TF Bank Mastercard Gold

TF Bank Mastercard Gold

Vergleichen
  • Max. kredit Keine Begrenzung
  • Jahresgebühr 0 €
  • Kredit Zinsen 17,85 %
Vorteile
Rezension
  • Kostenlos
  • Reiseversicherungen inklusive
  • Haftpflichtversicherung inklusive
  • 51 Tage zinsfrei zahlen
Lufthansa Miles & More Blue Beantragen In nur 3 Minuten beantragen

Lufthansa Miles & More Blue

Vergleichen
  • Max. kredit 0 €
  • Jahresgebühr 58 €
  • Kredit Zinsen 8,56 %
Vorteile
Rezension
  • Günstig
  • 500 Prämienmeilen Willkommensbonus
  • Unbegrenzt gültige Meilen
  • Individuell auswählbare Zusatzpakete
Beantragen In nur 3 Minuten beantragen
DKB Visa Beantragen In nur 3 Minuten beantragen

DKB Visa

Vergleichen
  • Max. kredit Prepaid karte
  • Jahresgebühr 0 €
  • Kredit Zinsen 0,00 %
Vorteile
Rezension
  • Kostenlos
  • Kostenlos weltweit Geld abheben
  • Kostenlos weltweit bezahlen
Beantragen In nur 3 Minuten beantragen

Welche Art von Kreditkarte ist die beste?

  • Kostenlose Kreditkarten (Charge Card)
  • Prepaid Kreditkarten
  • Revolving Kreditkarten

Kostenlose Kreditkarten (Charge Card): Wenn man von einer Kreditkarte spricht, meint man in den meisten Fällen die kostenlose Kreditkarte bzw. Charge Card. Diese sind am weitesten verbreitet in Deutschland. Umsätze werden auf dem Kreditkartenkonto erstmal gesammelt und meist einmal im Monat vom Girokonto abgebucht. Bei dieser Form besteht die Möglichkeit die Karte innerhalb eines vorher bestimmten zeitlichen Rahmen zu überziehen. Somit ist ein kurzfristiger Kredit ohne Kreditzinsen möglich.

Revolving Kreditkarten: Eine alternative Form der Charge Card ist die Revolving Kreditkarte, bei der die monatliche Kreditsumme in Teilzahlungen beglichen werden kann. Vorher getätigte Umsätze werden vollständig oder in Raten zurückgezahlt. Aber Achtung: Auf die Ratensumme werden teils sehr hohe Zinsen berechnet. Diese Karten sind kaum in Deutschland verbreitet.

Prepaid Kreditkarten: Hier muss der Kunde erst einmal Guthaben auf die Karte laden um diese nutzen zu können. Ein Überziehen ist nicht möglich. Somit weisen diese Karten keine echte Kreditfunktion auf. Prepaid Kreditkarten sind vor allem dann eine gute Alternative, wenn man nicht die Voraussetzungen für eine kostenlose Kreditkarte erfüllt. Prepaid Kreditkarten sind deshalb besonders gut geeignet für Kunden ohne bzw. mit einem geringen eigenen Einkommen, wie zum Beispiel: Schüler, Studenten und Auszubildende, aber auch für Personen mit schlechter Bonität.

Sie müssen sich also entscheiden, welche Kreditkartenform Sie haben möchten. Anschließend gilt es sich darüber klar zu werden welcher Kreditkartenanbieter für die jeweilige Kreditkartenform (Kostenlose Kreditkarte, Revolving Kreditkarte oder Prepaid Kreditkarte) am besten für Sie ist.

Welche ist die beste Kreditkarte der Welt?

Hierauf gibt es keine allgemeingültige Antwort, sondern für jede Person eine Individuelle. Denn die beste Kreditkarte muss auf die Person zugeschnitten sein. Dies hängt von verschiedene Faktoren ab. So muss man vorher unter anderem für sich klären, ob die Karte innerhalb der Euro-Zone oder sogar weltweit, in den USA oder Asien eingesetzt werden soll? 

American Express, Mastercard und Visa sind die weltweit bekanntesten Kreditkarten. Doch wo liegen die Unterschiede und welche Karte könnte die richtige für Sie sein?

Alle drei Varianten bieten weltweites Geldabheben und bargeldloses Shoppen. Der Unterschied ist, dass Mastercard und Visa die Karten von Partnerbanken herausgeben lassen. American Express ist selbst Emittent. Das heißt: American Express wickelt den Zahlungsverkehr selbst ab. Dies ist dem Kunden jedoch häufig egal. Viel wichtiger sind Kriterien, wie Gebühren und Kosten, die durch die Nutzung der Kreditkarte entstehen oder aber die Anzahl der Akzeptanzstellen. 

Schauen wir uns einige Unterschiede im Vergleich an, um eine Entscheidung treffen zu können – was die beste Kreditkarte für Sie ist.

Welche Kreditkarten werden weltweit am meisten akzeptiert? 

American Express gibt die Anzahl der Akzeptanzstellen nicht bekannt. Sicher ist jedoch, dass American Express weltweit nicht mit Visa und Mastercard mithalten kann. So genießen Visa und Mastercard weltweit die größte Akzeptanz und Geldautomaten mit einem Visa- oder Mastercard-Logo sind auf der ganzen Welt zu finden.

Visa hat ein paar tausend Akzeptanzstellen mehr und auch die Anzahl der ausgegebenen Karten ist ein wenig höher als bei Mastercard. Für den Verbraucher besteht zwischen Mastercard und Visa allerdings kaum ein Unterschied in der weltweiten Akzeptanz.

Es bestehen jedoch deutliche Unterschiede zwischen den Ländern. So ist beispielsweise wichtig zu wissen, dass American Express vor allem in den USA die meisten Akzeptanzstellen hat. Es sollte also immer geprüft werden in welchem Land die jeweilige Karte vor allem zum Einsatz kommen soll. So liegt in Deutschland eine deutlich niedrigere Akzeptanz von American Express vor – dies stellt einen deutlichen Nachteil dar.

Visa und Mastercard werden in ca. 35 Millionen Restaurants, Geschäften und Tankstellen weltweit akzeptiert. American Express wird hingegen weltweit gesehen, seltener in Restaurants, Geschäften und Tankstellen akzeptiert. Dies liegt unter anderen daran das die Kosten für Händler meist teurer sind.

Die beste Kreditkarte fürs Reisen

Bei einfachen Visa- und Mastercards, die häufig von Direktbank herausgegeben werden, sind Zusatzleistungen nicht eingeschlossen. Jedoch hat der Kunde die Möglichkeit Gold- und Platinkarten von Visa und Mastercard zu wählen, welche ähnlich wie die American Express zusätzliche Rabatte beim Einkaufen und Reisebuchungen oder auch Services wie Reiserücktrittsversicherungen an.

Visa und Mastercard sind interessante Kreditkarten fürs Reisen, da sie viele Vorteile bei der Onlinebuchung von Flügen und Bahnfahrten bieten. Ein großer Vorteil von American Express sind die Rabatte, die häufig von Händlern beim Einkauf mit dieser Karte gewährt werden. Des Weiteren locken beispielsweise Bonusprogramme für Vielflieger. American Express bietet zusätzlich eine Vielzahl an Versicherungsleistungen an. 

Ein Nachteil der Amex sind die höheren Jahresgebühren im Vergleich zu einer Visa- oder Mastercard. So kostet die American Express Platinum beispielsweise bis zu 600 Euro pro Jahr. Hier bieten Visa und Mastercard einen weiteren Vorteil gegenüber American Express: Beide Kreditkartenarten werden in einer kostenlosen Version angeboten und sind auch als Prepaid Kreditkarte erhältlich.

Wenn Sie sich für eine Kreditkarte ohne Girokonto interessieren, dann können Sie zwischen unterschiedlichen Kartentypen wählen. 90 Prozent der Deutschen entscheiden sich für eine Visa- oder Mastercard. Welche die bessere ist, hängt hierbei häufig vom Angebot der ausgebenden Bank ab. 

Mastercard oder Visa – Welche Kreditkarte ist besser?

Eigentlich ist diese Frage so nicht richtig gestellt. Denn die Frage muss eher lauten: Was bietet mir die herausgegebene Bank (egal ob Mastercard oder Visa) für Vorteile an im Vergleich zu anderen Banken. Entscheidend ist also welche Art von Kreditkarte zu welchen Konditionen benötigt wird. Hier lohnt sich immer ein Vergleich zwischen den Anbietern. 

Was ist die beste Visa Kreditkarte?

Es gibt grundsätzliche vier verschiedene Visa Kreditkarten:

  • Classic: Eine Basiskarte, ohne Jahresgebühr in Kombination mit einem Girokonto.
  • Gold: Für Kunden, die einen größeren Verfügungsrahmen benötigen und sich Zusatzleistungen, Versicherungen, Rabatte und Bonusprogramme wünschen.
  • Platinum: Für Kunden, die einen noch höheren Kreditrahmen benötigen und sich umfangreichere Versicherungsleistungen haben möchten. Häufig ist die gebührenfreie Zahlung im Ausland für Vielreisende enthalten.
  • Infinite: Eine exklusive Karte, die nur durch Einladung erhältlich ist. Kostenloser Eintritt in Flughafenlounges und exklusive Events sind beinhaltet sowie bevorzugte Behandlung in ausgesuchten Hotels, Concierge-Services und eine umfängliche Reiseversicherung für die gesamte Familie.

Was ist die beste Mastercard Kreditkarte?

Auch Mastercard bietet verschiedene Kreditkartenprodukte an:

  • Standard: Das Pendant zur Visa Classic; ohne Jahresgebühr in Kombination mit einem Girokonto.
  • Gold: Für Kunden, die einen größeren Verfügungsrahmen benötigen und sich Zusatzleistungen, Versicherungen, Rabatte und Bonusprogramme wünschen. Nicht nur der Name „Gold“ auch die Leistungen sind fast identisch zur Visa Gold.
  • Platinum: Für Kunden, die einen noch höheren Kreditrahmen benötigen und sich umfangreichere Versicherungsleistungen wünschen. Zusätzlich profitieren Kunden von exklusiven Service-Leistungen und dem Zugang zu Airport Lounges.
  • Elite: Es ist keine Einladung, wie bei der Visa Infinite nötig. Überdies weist die Elite ähnliche erlesene Leistungen wie die Infinite auf.

Alle Kreditkartentypen, sowohl von Visa als auch von Mastercard bieten unterschiedliche Leistungsniveaus an. Die Entscheidung für die richtige Kreditkarte ist vor allem von Ihren individuellen Bedürfnissen abhängig.  

Beste Kreditkarte auswählen – die wichtigsten Punkte

  • Basisgebühren: Es gibt bei einigen Banken Kreditkarten ohne Jahresgebühr, wenn Sie diese mit einem Girokonto beantragen. Kreditkarten ohne Girokonto haben meist eine Jahresgebühr. Es ist sinnvoll vorher zu prüfen, was eine Partnerkarte oder auch eine Ersatzkarte kostet.
  • Nutzungsgebühren im In- und Ausland: Ein- und Auszahlungen sollten in Deutschland kostenlos sein und dies auch im EU-Ausland. Außerhalb der EU wird eine sogenannte prozentuale Fremdwährungsgebühr berechnet – diese kann unterschiedlich hoch sein.
  • Abrechnungsart: Die klassische Charge Card wird einmal pro Monat abgerechnet. Bei Revolving Kreditkarten kann bei Bedarf eine Ratenzahlung vereinbart werden.
  •  Zinsen: Bei Revolving Kreditkarten werden Zinsen für das Überziehen beziehungsweise für Raten vereinbart. Dies variiert zwischen den Banken.
  • Zahlungseinschränkungen: Prepaid Kreditkarten können Einschränkungen in der Akzeptanz im Vergleich zu Charge Cards aufweisen, vor allem bei Buchungen von Hotels oder Mietwagen.
  • Zusatzleistungen: Vor allem für Vielreisende ein wichtiges Kriterium, welches Versicherungen und Bonusprogramme beinhaltet. Aber Achtung: Lesen Sie das Kleingedruckte bei Versicherungen.

Bei der Auswahl der besten Kreditkarte kommt es vor allem auf Ihre individuellen Vorlieben und Erwartungen an. Je nach Einsatzzweck sind andere Leistungen für Sie wichtig. Deshalb macht es immer Sinn die verschiedenen Kreditkartenangebote genau zu vergleichen. Nur so finden Sie Ihre persönliche beste Kreditkarte. 

Auf Kreditkarten360 vergleichen Sie auf einen Blick, welche die beste Kreditkarte für Ihre Bedürfnisse ist.

FAQs - Was ist die beste Kreditkarte 2021?

Wie beantrage ich meine Kreditkarte?

Eine Kreditkarte zu beantragen ist super einfach. Dafür füllen Sie ein Antragsformular aus, das geht meist sogar online. Danach schicken Sie die Unterlagen an den jeweiligen Kreditkartenanbieter und verifizieren Ihre Identität. Das geht per Post-Ident oder per Video-Ident. Je nach Anbieter kann es sein, dass neben der Kreditkarte auch zwangsläufig ein Girokonto erstellt werden muss.

In der Regel dauert es zwei bis drei Wochen, bis Sie die Karte und den dazugehörigen PIN erhalten haben. Im Falle eines zusätzlichen Girokontos erhalten Sie dafür gesondert eine Karte und den entsprechenden PIN.

Wo finde ich weitere Informationen zu den einzelnen Kreditkarten?

Bei der Auswahl der passenden Kreditkarte kann die große Zahl an verschiedenen Kreditkartenanbietern und Kreditkartenformen mit den jeweiligen Gebühren, Extras und Zusatzleistungen sehr verwirrend und herausfordernd sein. Unser kostenloser Kreditkartenvergleich hilft Ihnen dabei die beste Kreditkarte für Ihre individuellen Bedürfnisse zu finden.

Wie lange dauert es bis man die Kreditkarte bekommt?

Über alle Kreditkartenanbieter hinweg lässt sich sagen, dass es nach der Antragstellung zwischen zwei Tagen bis maximal sechs Wochen dauert, bis man seine Kreditkarte und PIN erhalten hat. Bei einer Mastercard und Visa dauert es in der Regel vom Zeitpunkt der Antragstellung höchstens 2-3 Wochen, bis Sie Ihre Kreditkarte erhalten. Die American Express Kreditkarte erhält man sogar meist schon innerhalb von 5-10 Werktagen.

Alexander Schmidt

Alexander ist verantwortlich für alle Inhalte auf Kreditkarten360.com. Sie hat einen Hochschulabschluss in Wirtschaftswissenschaften und ein großes Interesse an persönlichen Finanzen. Setzen Sie sich mit ihr per E-Mail in Verbindung.

Zuletzt aktualisiert Feb 23, 2021