ICS Visa World Card

ICS Visa World Card

Vergleichen
  • Max. kredit 5.000 €
  • Jahresgebühr 36 €
  • Kredit Zinsen 14,88 %
Vorteile
Rezension
  • Reiseversicherungen inklusive
  • Im ersten Jahr kostenlos
Amazon Visa

Amazon Visa

Vergleichen
  • Max. kredit 210 €
  • Jahresgebühr 0 € 20 €
  • Kredit Zinsen 14,98 %
Vorteile
Rezension
  • Kostenlos
  • Boni inklusive
  • Sofortiger Kreditrahmen
  • In Teilbeträgen zahlen

Kreditkarte ohne Girokonto im Überblick

  • Eine Kreditkarte ohne Girokonto kann man bei vielen verschiedenen Anbietern beantragen. Im Grunde ist sie das Gleiche, wie eine normale Kreditkarte. Man verzichtet einzig und allein auf ein Girokonto, dass mit der Kreditkarte verknüpft ist.  
  • Bei einer Kreditkarte ohne Girokonto hat man die freie Wahl des Anbieters. Man ist nicht an seine eigene Bank, oder Banken im Allgemeinen gebunden. Sie können sich vollkommen frei für die richtige Kreditkarte entscheiden. Dadurch können Sie die Kreditkarte mit den größten Vorteilen für Ihre persönliche Situation auswählen.
  • Wenn Sie sich für eine Kreditkarte ohne Girokonto entscheiden, sollten Sie vor allem zwei wichtige Aspekte beachten. Die größten Kostenpunkte machen sich in der Regel bei den Jahresgebühren und den Einsatzkosten, vor allem im Ausland, bemerkbar. Wählen Sie deshalb eine Kreditkarte aus die IHREN Bedürfnissen entspricht.
  • Die Kreditkarten bieten durchweg unterschiedliche Konditionen und können sich stark in ihren Funktionen und Kosten unterscheiden. Wir raten Ihnen deshalb immer erst die Kreditkarten zu vergleichen bevor Sie Ihre Entscheidung treffen. Mithilfe unseres Vergleichstool erhalten Sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

Wie funktioniert eine Kreditkarte ohne Girokonto?

Wenn Sie sich für eine Kreditkarte ohne Girokonto interessieren, dann können Sie zwischen unterschiedlichen Kartentypen wählen. 

Bei Revolving Cards erhalten Sie ein eigenes Konto für die Kreditkarte, mit Zugang zum Online Banking, Transaktionsübersicht und einem vorher definierten Kreditrahmen der Bank. Am Ende des Abrechnungszeitraums fasst die Bank alle Zahlungen zusammen und schickt Ihnen eine Abrechnung per E-Mail oder per Post  zu.

Diese Abrechnung können Sie auf verschiedene Weisen begleichen:

  • Automatisierter Ausgleich: Die Bank bucht automatisch die Gesamtsumme zu einem festgelegten Termin von einem hinterlegten Konto ab.
  • Teilrückzahlung: Wenn man nur einen Teil zurückzahlen will, dann zieht die Bank nur diesen vom Abbuchungskonto ein. Dabei entstehen dann allerdings Sollzinsen, die in den nächsten Monaten begleiche werden müssen.
  • Überweisung: Für manche Kunden ist es nicht mögliche einen automatischen Ausgleich einzurichten. Hier muss die Zahlung der Abrechnung per Überweisung getätigt werden. Kunden einiger Kreditinstitute müssen die Rechnung per Überweisung bezahlen, da keine automatische Abbuchung des Gesamtbetrags möglich ist. Prüfen Sie in einem solchen Fall, ob nicht auch ein Dauerauftrag möglich ist.

Entscheidet man sich für eine klassische Kreditkarte, dann hängt der Kreditrahmen direkt von der Bonität des Kundens ab. Nach einer gewissen Bewährungszeit von einigen Monaten kann das Kreditlimit in der Regel erhöht werden. Dafür sollte man darauf achten seine Rechnungen immer zeitnah auszugleichen.

Prepaid Kreditkarten sind eine weitere Option. Hierbei handelt es sich um wiederaufladbare Visa oder Mastercard Kreditkarten. Der Unterschied zur normalen Kreditkarte ist, dass man immer nur das vorhandene Guthaben nutzen kann und keine Kreditlinie hat, die ausschließlich im Guthaben geführt werden. Folgende Optionen für Aufladung stehen zur Verfügung Aufladung stehen je nach Anbieter verschiedene Optionen zur Wahl:

  • Überweisung
  • PayPal
  • Bareinzahlung bei Einzelhändlern oder SB-Terminals

Hier sollte man auf mögliche Aufladegebühren achten. Insbesondere bei Prepaid Kreditkarten von der Tankstelle sind diese der Regelfall. Dafür sind Kreditkarten von Aral, Esso und Co. aber teilweise anonym. 

Für wen lohnt sich eine Kreditkarte ohne Girokonto?

Eine Kreditkarte ohne Girokonto eignet sich vor allen für Menschen, die schon ein Girokonto haben, aber die Kreditkarte von einem anderen Anbieter bestellen wollen. Häufig hat die Hausbank nicht die besten Konditionen für eine Kreditkarte und andere Optionen sind vorteilhafter.

Egal für welche Kreditkarte ohne Girokonto man sich entscheidet, sollte immer darauf geachtet werden, dass auf Kredite hohe Sollzinsen gezahlt werden müssen. Achten Sie also darauf Ihr Konto möglichst auszugleichen am Ende des Abrechnungszeitraums.

Es gibt viele Gründe, die für eine Kreditkarte ohne Girokonto sprechen. Vor allem in den folgenden Situationen lohnt sich eine Kreditkarte, egal ob mit oder ohne Girokonto:

  • Auf Reisen: Wer viel unterwegs ist, braucht eine Kreditkarte, denn eine EC-Karte ist längst nicht überall akzeptiert und kann im Ausland schnell nutzlos werden. Eine Kreditkarte hingegen funktioniert fast überall. 
  • Bargeldabhebungen an Bankautomaten sind ein weiter Grund, der für eine Kreditkarte spricht, vor allem im Ausland. Mit manchen Anbietern kann man sogar lästige Automatengebühren umgehen. Vergleichen Sie unbedingt – es lohnt sich.
  • Jugendliche erhalten oft  keine „echte“ Kreditkarte und müssen Sie sich deshalb nach Alternativen umsehen. Eine Kreditkarte ohne Girokonto, in Form einer Prepaid-Kreditkarte ist meist eine gute Wahl. Man kann die Prepaid Kreditkarte wie ein Prepaid-Handy mit Guthaben aufladen und vermeidet so leichtsinnige Käufe oder Verschuldung in jungen Jahren.
  • Cash Flow Option: Manchmal ergeben sich Situationen, in denen man kurzfristig handlungsfähig sein muss und ein wenig Extra Cash braucht. Eine Kreditkarte ohne Girokonto kann dazu genutzt werden einen Minikredit aufzunehmen, der aber möglichst schnell zurückgezahlt werden sollte, da sonst hohe Sollzinsen entstehen können.

Eine Kreditkarte mit Girokonto kann sinnvoller sein

Wenn man eine Kreditkarte zusammen mit einem verknüpften Girokonto auswählt, bekommt man oft zusätzliche Vorteile. Die Zusatzleistungen unterschieden sich je nach Kartentyp. Grundlegend sind folgende Boni möglich.:

  • Rabatte bei Online-Händlern
  • Versicherungsleistungen, z.B. Reiserücktrittsversicherung
  • Boni oder Gutscheine 
  • Punkte sammeln, z.B. Miles and More von Lufthansa

Die Vor- und Nachteile einer Kreditkarte ohne Girokonto

Der größte Vorteil einer Kreditkarte ohne Girokonto ist der Umstand, dass man nicht noch auf weitere Konten achtgeben muss. Man kann ganz einfach weiterhin alle Zahlungen vom eigenen Girokonto aus steuern.  

Vor allem Prepaid Kreditkarten ohne Konto sind empfehlenswert, da sie von vielen Anbietern ohnehin ohne ein zusätzliches Girokonto ausgegeben werden.

Die wichtigsten Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile einer Kreditkarte ohne Girokonto 

  • Kein zusätzliches Girokonto nötig, weniger Verwaltungsaufwand
  • Alle Ausgaben auf einen Blick, vom bisherigen Girokonto
  • Meist keine Jahresgebühr
  • Große Auswahl an Anbietern für Kreditkarten ohne Girokonto
  • Gleiche Vorteile wie “normale” Kreditkarten

Nachteile einer Kreditkarte ohne Girokonto 

  • Teilweise höhere Gebühren
  • Zusatzleistungen sind geringer
  • Hohe Sollzinsen bei Kontoüberziehung

Achten Sie außerdem darauf, dass viele Kreditinstitute eine Verrechnung mit Teilzahlungen anbieten. Sie haben also länger Zeit den Gesamtbetrag auszugleichen. Dieser Minikredit wird allerdings hoch verzinst und kann bis zu 10-20% Sollzinsen bedeuten.

Um diese zu vermeiden, achten Sie darauf immer rechtzeitig den Ausgleich Ihrer Kreditkarte vorzunehmen und Teilrückzahlungen nur im Notfall zu nutzen. 

Was ist die beste Kreditkarte ohne Girokonto?

Die perfekte Kreditkarte, die wirklich alle Anforderungen erfüllt gibt es so nicht. Dafür gibt es einfach zu viele verschieden Optionen. Das ist aber auch ein Vorteil, denn so können Sie die Kreditkarte auswählen, die am besten zu Ihren persönlichen Bedürfnissen passt. Unser Kreditkartenvergleich hilft Ihnen dabei die beste Kreditkarte ohne Girokonto zu finden. 

Wenn Sie z.B. viel im Ausland unterwegs sind, sollten Sie auf geringe Fremdwährungsgebühren  oder Barerhebungsgebühren achten.

Vielleicht macht es auch Sinn verschiedene Kreditkarten von Visa und Mastercard zu haben, damit Sie für alle Fälle gut aufgestellt sind. Wenn Sie allerdings nur Online shoppen wollen, dann ist fast jede Kreditkarte für Ihre Zwecke ausreichend.

Bei besonderem Fokus auf Bonuspunkte und Zusatzleistungen sollten Sie vielleicht auch über eine Kreditkarte von American Express nachdenken. Dieser Anbieter ist bekannt für seine umfassenden Zusatzleistungen. 

Fazit zur Kreditkarte ohne Girokonto

Eine Kreditkarte ohne Girokonto ist eine super Option, für Menschen, die zwar eine Kreditkarte haben wollen, aber auf ein weiteres Girokonto gerne verzichten wollen. Dennoch brauch man aber ein Girokonto um die Karten ausgleichen zu können, das kann aber weiterhin bei der Hausbank bleiben. 

Tipp: Alle Kreditkarten von American Express sind ausschließlich ohne Girokonto zu haben.

Die meisten Kreditkarten ohne Girokonto sind gebührenfrei. Allerdings sollte man auf Zusatzkosten, wie Jahresgebühr, Transaktionskosten, Auszahlungen von Bargeld am Automaten oder Transaktionen in Fremdwährungen achten.

Aufgrund der verschiedenen Funktionen und Konditionen lässt sich nicht einfach sagen welche Kreditkarte ohne Girokonto am besten ist. Es kommt immer auf Ihre individuellen Bedürfnisse an. Deshalb lohnt sich auf jeden Fall ein Vergleich der verschieden Kreditkarten.

Ein Kreditkarten Vergleich ist immer anzuraten. Auf Kreditkarten360 können Sie übersichtlich vergleichen welche die beste Kreditkarte ohne Girokonto für Sie ist.

FAQs - Kreditkarte ohne Girokonto

Gibt es kostenlose Kreditkarten ohne Girokonto und Gebühren?

Es gibt eine Vielzahl von Kreditkarten ohne Girokonto, die gebührenfrei sind. Zu diesen gehören normalerweise Karten von Visa oder Mastercard. Achten Sie aber auf die Zusatzinfos beim Vertragsabschluss, denn manchmal beginnen Zahlungen für Jahresgebühren erst ein Jahr später.

Die besten Konditionen erhält man in der Regel bei Online- oder Direktbanken. Diese haben keine Filialen und können so vor allem bei Bargeldabhebungen von Vorteil sein, da man alle Geldautomaten kostenfrei nutzen kann. 

Wie funktioniert eine Kreditkarte ohne Girokonto?

Eine Kreditkarte ohne Girokonto funktioniert genauso wie eine Karte mit Girokonto. Der Hauptunterschied ist einfach, dass man Kreditkartenabrechnungen von seinem eigenen Konto aus ausgleichen und nicht zusätzlich ein weiteres Girokonto überwachen muss.

Ein häufiges Format für eine Kreditkarte ohne Girokonto ist eine Prepaid Kreditkarte. Hier muss erst Guthaben aufgeladen werden, damit man bezahlen kann. Es könne somit aber auch keine Schulden gemacht werden.