Was ist das Kreditkartenlimit und was bedeutet es? 

Eine Kreditkarte zu besitzen, erleichtert uns nicht nur das weltweite Bezahlen ohne Bargeld. Es kann einen auch dazu verleiten, mehr Geld auszugeben, als man eigentlich hat. Kreditkarten haben daher ein Limit - nämlich ein Kreditkartenlimit. Ist das Limit erreicht, ist es nicht mehr möglich, mit der Kreditkarte zu zahlen.

Im Unterschied zu anderen Zahlungskarten müssen mit der Kreditkarte bezahlte Rechnungen nicht zeitnah zurückgezahlt werden. Wenn Sie beispielsweise mit einer EC-Karte eine Rechnung bezahlen, werden die Ausgaben sehr zeitnah und meist innerhalb von 1 bis 2 Tagen vom Referenzkonto abgebucht. Inhaber einer klassischen Kreditkarte wiederum nutzen ihre Kreditkarte in Form eines vom Geldinstitut gewährten Kleinkredits. Die Höhe diese Kredits wird als Kreditkartenlimit bezeichnet. 

Das Kreditkartenlimit (Verfügungsrahmen) ist der Betrag, den die Bank Ihnen für die Zahlung mit der Kreditkarte zur Verfügung stellt. Bei einem Verfügungsrahmen geht Ihre Bank in Vorleistung, wenn mit der Kreditkarte bezahlt wird. Der offene Kreditkartenbetrag wird dann erst später zu einem festgelegten Termin - zumeist am Monatsende beglichen, oder in Raten (Kreditkarte mit Ratenzahlung) abgezahlt. 

Die Höhe des Kreditkartenlimits ist von der persönlichen Voraussetzungen wie der Zahlungszuverlässigkeit und der Bonität abhängig. So erhalten Studierende beispielsweise ein niedrigeres Kreditkartenlimit, als Berufstätige mit einem regelmäßigen und (hohem) Einkommen. Daher hat auch nicht jeder Kreditkartentyp automatisch ein Kreditkartenlimit (Verfügungsrahmen): 

  • Debit-Karte: Bei der Debit-Karte handelt es sich im klassischen Sinne um eine EC-Karte. Die Debit-Karte hat keinen Kreditrahmen. Wenn Sie mit dieser Karte bezahlen, bucht das Geldinstitut den jeweiligen Betrag vom Konto ab. Daher können mit der Debit-Karte nur Beträge bezahlt werden, die als Guthaben auf dem Girokonto verfügbar sind.
  • Prepaid-Kreditkarte: Die Prepaid-Kreditkarte verfügt ebenfalls über keinen Kreditrahmen. Vom Design her ist sie der klassischen Kreditkarte täuschend ähnlich und sie erinnert in ihrer Funktion einer Prepaidkarte für das Handy. Bevor Sie die Karte zum Bezahlen nutzen, muss sie mit einem Geldbetrag aufgeladen werden. Nachdem die Prepaid-Kreditkarte aufgeladen wurde, kann das auf die Karte geladene Guthaben genauso werden wie bei einer klassischen Kreditkarte. Bei einer Prepaid-Karte spricht man allerdings nicht von einem Verfügungs-, oder Kreditrahmen, sondern von einem Guthabenrahmen.
  • Kreditkarte mit Kreditrahmen (Charge Card): Bei der Charge Card handelt es sich um eine klassische Kreditkarte mit Verfügungsrahmen und Kreditkartenlimit. Eine Kreditkarte mit Verfügungsrahmen gilt als „echte“ Kreditkarte. Der Verfügungsrahmen oder auch Kreditkartenlimit bezeichnet den Betrag, den Ihnen die Bank für die Zahlung mit der Kreditkarte zur Verfügung stellt. 

Warum unterscheiden sich Kreditkartenlimits bei Kreditkarten? 

Banken sind in der Entscheidung frei, welche Kunden sie aufnehmen. Nicht jeder beliebige Antragsteller wird als Kreditkarten-Kunde akzeptiert und ein Kreditkartenlimit eingeräumt. Über die Höhe des Kreditkartenlimits einer Kreditkarte entscheidet also immer die Bank. Ein Kreditkarten-Vergleich zwischen den Banken ist daher schon aufgrund des großen Kreditkarten-Marktes und der Vielzahl an Angeboten unbedingt zu empfehlen. 

Das Limit der Kreditkarte - egal ob Visa, Mastercard, oder American Express - kann sich je nach Geldinstitut deutlich unterscheiden. Das liegt auch daran, dass bei jedem Geldinstitut die Ermittlung des Kreditkartenlimits unterschiedlich durchgeführt wird. Banken nutzen zur Bestimmung der Höhe des Kreditkartenlimits unterschiedliche Modelle. So werden Sie bei der einen Bank ein höheres Kartenlimit erhalten, als bei einer anderen. Dabei sind ein Kreditrahmen von 1 000 Euro oft der Startpunkt, der sich mit der Zeit auf 5 000 Euro oder sogar 10.000 Euro erhöhen kann.

Beispielsweise kann es bei der Bestimmung des Kreditkartenlimits einen Unterschied machen, ob Sie Neukunde bei der Bank sind, oder dem Bankinstitut seit vielen Jahren treu sind und eine gute Zahlungsmoral haben. Ein ursprünglich festgelegtes Kreditkartenlimit lässt sich somit auch im Laufe der Jahre als Bankkunde erhöhen. 

Betrachten Sie das Kreditkartenlimit allerdings nicht nur als finanzielle Beschränkung. Das Limit gibt ihnen auch eine nicht zu unterschätzende Sicherheit. Sollten Sie ihre Kreditkarte verlieren, oder Sie werden Opfer eines Kreditkartenbetrugs und ihre Karte wird dabei missbräuchlich genutzt, ist häufig auch das Geld verloren gegangen, wenn Sie fahrlässig gehandelt haben. In solch einem Fall kann sich ein überhöhtes Kreditkartenlimit rächen, dass deutlich über ihren tatsächlichen Bedürfnissen angesetzt ist. 

Warum bekommen Personen ein unterschiedliches Kreditkartenlimit? 

Wenn Sie eine Kreditkarte bei Ihrer Bank beantragen, bestimmen Sie in der Regel zusammen mit der kartenausgebenden Bank die Höhe des Kreditkartenlimits. Jede Kreditkarte hat ein Limit - auch eine Gold Kreditkarte. Selbst wenn Sie in den Genuss einer American Express Centurion Karte kommen sollten (der Inbegriff der Luxus-Kreditkarte), die nur auf Einladung und unter strengen Kriterien von der Bank ausgegeben wird, erhalten Sie diese nur mit einem Kreditkartenlimit. Dieses ist dafür aber enorm hoch und sollte kaum zu Einschränkungen bei Ihren Ausgaben führen.

Unsere Recherchen haben gezeigt, dass es schwierig ist, eine grundsätzliche Angabe darüber zu machen, wie die Höhe des Kreditkartenlimits ist. In der Regel wird Ihnen die Bank ein Kreditkartenlimit von ein bis zwei Monats-Netto-Gehältern einräumen. Ob Ihnen ein Kreditkartenlimit eingeräumt wird und wie hoch es ist, hängt von vielen Faktoren ab. Wie hoch Ihr persönliches Kreditkartenlimit sein kann, besprechen Sie am besten mit Ihrer Bank.

Als Orientierung können folgende Punkte helfen, die von der Bank in der Regel als Kriterien zur Ermittlung Ihres Kreditkartenlimits herangezogen werden:

  •  Höhe Ihres monatlichen Einkommens
  • Höhe und Art Ihrer Vermögenswerte 
  • Bonität und Zahlungsmoral (Zahlungsverhalten, Schuldenhöhe und -häufigkeit)
  • Dauer der Mitgliedschaft bei Ihrer Bank
  • Persönliche Bedürfnisse (Viel-Reisende, ob geschäftlich oder privat, bekommen häufig ein höheres Kreditkartenlimit)

Wie kann man das Kreditkartenlimit erhöhen? 

Die beste Kreditkarte ist im täglichen Einsatz wenig wert, wenn Sie sie aufgrund eines zu klein festgelegten Kreditkartenlimits nicht so nutzen können, wie von Ihnen gewünscht. Das Kreditkartenlimit erhöhen kann von Kreditinstitut zu Kreditinstitut sehr unterschiedlich sein. Das liegt vor allem daran, dass die Banken bei der Ermittlung des persönlichen Kreditkartenlimits verschiedene Modelle verwenden, wodurch sich die Berechnungen zum Teil deutlich unterscheiden.

Ein Vergleich der unterschiedlichen Möglichkeiten in Bezug auf das Kreditkartenlimit ist unbedingt zu empfehlen. Daneben haben Sie als Kreditkarteninhaber aber auch einige Möglichkeiten, um Ihr persönliches Kreditkartenlimit zu erhöhen. Diese zielen vor allem auf persönliche Einflussmöglichkeiten wie der Zahlungswilligkeit, Zahlungsfähigkeit und der Zuverlässigkeit ab. 

  • Nutzen Sie Ihre Kreditkarte, wann immer es geht und generieren Sie Umsätze! Das Kreditkartenlimit kann von der Bank automatisch erhöht werden, wenn Sie mit der Kreditkarte häufig bezahlen - vor allem hohe Beträge. Wenn Sie ihre Kreditkarte nur im Notfall verwenden, haben sie gegenüber der Bank schlechtere Argumente ihr Kreditkartenlimit zu erhöhen. Nutzen Sie eine Kreditkarte mit Bonus, kann sich die häufige Nutzung der Kreditkarte ebenfalls lohnen. 
  • Begleichen Sie die Kreditkartenabrechnungen pünktlich! Sie haben gute Chancen ihr Kreditkartenlimit zu erhöhen, wenn Sie ihre Kreditkartenabrechnungen pünktlich und in voller Höhe zum Fälligkeitsdatum begleichen. Der Bank gegenüber vermitteln Sie damit ihre Zuverlässigkeit und Kreditwürdigkeit. 
  • Achten Sie auf ihre Bonität! Wenn Sie eine klassische Kreditkarte (Kreditkarte mit Kreditrahmen) beantragt haben, ist es für die Bank wichtig zu wissen, ob Sie den Betrag zurückzahlen können, der Ihnen mit der Kreditkarte gewährt wird. Deshalb führt die Bank vor der Ausgabe einer Kreditkarte in der Regel eine Bonitätsprüfung durch und überprüft auch Ihren Schufa-Score. Dieser Score bildet das bisherige Zahlungsverhalten ab. Da der Score von der Schufa regelmäßig neu erstellt und angepasst wird, können Sie auch positiv Einfluss auf diesen Score nehmen, indem Sie zum Beispiel Ihre Rechnungen regelmäßig pünktlich zahlen.

Kreditkartenlimit erhöhen Sparkasse

Sollten Sie feststellen, dass Sie ein höheres Kreditkartenlimit (Verfügungsrahmen) benötigen, können Sie eine Anpassung bei Ihrer Bank beantragen. Vor allem, wenn sich ihr Einkommen oder Vermögen verändert haben, ist eine Erhöhung des Verfügungsrahmens in der Regel möglich. Haben Sie eine Kreditkarte bei einer Sparkasse, gibt es erfahrungsgemäß verschiedene Möglichkeiten, um ihren Verfügungsrahmen anzupassen (Kreditkartenlimit erhöhen Sparkasse): 

  • Online-Banking: Haben Sie die Möglichkeit Ihre Bankgeschäfte online abzuwickeln und haben Zugang zu einem Onlinekonto? Dann ist häufig der einfachste Weg, ihr Kreditkartenlimit über Ihr Online-Banking zu erhöhen.
  • Kontakt zum persönlichen Berater: Wenden Sie sich an Ihren Berater, um eine Erhöhung Ihres Kreditkartenlimits zu beantragen. Im direkten Gespräch können alle offenen Fragen geklärt werden. 

Kreditkartenlimit erhöhen DKB 

Sind Sie Kunde bei der DKB und haben eine Kreditkarte mit Verfügungsrahmen, dann können Sie eine Erhöhung beantragen. Die Höhe des Kreditkartenlimits ist von verschiedenen Faktoren abhängig - u. a. von regelmäßigen Geldeingängen. Bei der DKB beantragen Sie eine Änderung des Kreditkartenlimits im Banking unter Service > Limite und Dispo > Kreditkartenlimit ändern. 

  • Banking unter Service > Limite und Dispo > Kreditkartenlimit ändern

Ist es immer möglich, das Kreditkartenlimit zu erhöhen?

Das Kreditkarten Limit lässt sich nicht einfach so überziehen. Haben Sie in einem Monat ihren Verfügungsrahmen ausgereizt, können Sie die Kreditkarte erst wieder nutzen, wenn Sie ihre Kreditkartenrechnung beglichen haben. 

Viele Banken ermöglichen ihren Kunden allerdings, den Verfügungsrahmen zu erhöhen. In dem Fall können Sie einen Geldbetrag auf ihr Kreditkartenkonto einzahlen und somit das Guthaben erhöhen. Eine solche Möglichkeit kann beispielsweise im Auslandsurlaub sinnvoll sein. 

Stellen Sie allerdings regelmäßig fest, dass sie mit ihrem Kreditkartenlimit nicht auskommen, sollten sie bei ihrer kartenausgebenden Bank ein höheres Limit beantragen. Ihr Antrag sollte gut begründet sein und den Bonitäts-Anforderungen ihrer Bank standhalten. Sie sollten daher eine Erhöhung des Limits nur in Betracht ziehen, wenn diese für Sie notwendig und sinnvoll ist. Folgende Argumente helfen ihnen, dass ihre Bank eine Erhöhung des Limits befürwortet:

  •  Bonität: Ihre Zahlungsfähigkeit und Kreditwürdigkeit sollte gut sein
  • Zuverlässigkeit bei Zahlungen: Sie sollten gegenüber ihrer Bank eine tadellose Zahlungsmoral und keine Rechnungen überzogen haben.
  • Persönliche Bedürfnisse: Sind Sie häufiger auf Geschäftsreisen im Ausland, haben Sie meist bessere Chancen ihr Kreditkartenlimit zu erhöhen. 

Grundsätzlich kann es einige Zeit dauern, bis die Bank eine Limiterhöhung gewährt. Benötigen Sie kurzfristig ein höheres Kreditkartenlimit, beispielsweise für die Buchung einer Urlaubsreise, erkundigen Sie sich auch, ob ihrer Bank ihnen die Option anbietet, einen Geldbetrag auf das Kreditkartenkonto einzuzahlen, umso den Verfügungsrahmen kurzfristig zu erhöhen.

Was passiert, wenn man das Kreditkartenlimit übersteigt?

Jede Kreditkarte hat einen individuell festgelegten Verfügungsrahmen. Innerhalb dieses Rahmens können Sie ihre Karte für Zahlungen verwenden, oder Bargeld abheben. Haben Sie diesen Verfügungsrahmen überschritten, haben Sie das Kreditkartenlimit erreicht. Dieses Limit stellt die finanzielle Grenze dar, die Ihnen von der Bank gewährt wurde und zur Nutzung Ihrer Kreditkarte zur Verfügung steht. Vereinfacht gesagt: Haben Sie Ihr Kreditkartenlimit ausgereizt, können Sie mit der Karte nicht mehr zahlen. 

Behalten Sie daher Ihre Kreditkartenabrechnungen im Blick und planen Sie vorausschauend. Gerade, wenn Sie einen längeren Urlaub im Ausland planen, lohnt sich ein Blick auf Ihren Verfügungsrahmen. Auch sollten Sie darauf achten, offene Kreditkarten-Rechnungen zu begleichen. Wollen Sie Ihren Kreditrahmen erhöhen, empfehlen wir ein Gespräch mit Ihrem Bankberater. Denn es kann bei regelmäßigen Urlauben auch sinnvoll sein, sich eine Reisekreditkarte zuzulegen, da hier häufig auch eine Reiseversicherung dazugehört. 

Ist eine Kreditkarte mit hohem Limit besser?

Die Höhe des Verfügungsrahmens sollte grundsätzlich zu Ihren tatsächlichen Bedürfnissen und zu Ihrer Kreditkarten-Zahlungsverhalten passen. 

Betrachten Sie Ihr Kreditkartenlimit nicht nur als finanzielle Beschränkung, sondern auch als Sicherheitsfaktor. Sollten Sie ihre Kreditkarte verlieren, oder Sie werden Opfer eines Kreditkartenbetrugs, ist häufig auch das Geld verloren gegangen, wenn Sie fahrlässig gehandelt haben. In solch einem Fall kann sich ein überhöhtes Kreditkartenlimit rächen, dass deutlich über ihren tatsächlichen Bedürfnissen angesetzt ist. 

Gerade das Ausspähen von Kreditkartendaten nimmt stark zu. „Skimming“ nennt sich diese Betrugsmasche. Sind die Daten einmal in falsche Hände geraten, versuchen die Betrüger meistens, mit einem Karten-Duplikat im Ausland am Geldautomaten Bargeld abzuheben. Wenn Sie Ihr Kartenlimit nicht so hoch ansetzen, beugen Sie auch aktiv gegen Kartenmissbrauch vor und Ihre Kartendaten sind für Kreditkartenbetrüger weniger wertvoll.

Vor- und Nachteile zwischen hohem und geringem Kreditkartenlimit

Sie sollten bei der Höhe Ihres Kreditkartenlimits immer eine gute Balance bewahren, zwischen dem, was Sie im Alltag bei der Nutzung der Kreditkarte tatsächlich brauchen und dem, was Ihre finanzielle Situation hergibt. Vorteile einen hohen Kreditkartenlimits sind vor allem eine: 

  • finanzielle Flexibilität und
  • höhere Kreditwürdigkeit, da Sie in der Regel den Kreditrahmen weniger schnell ausschöpfen.

Nachteile eines zu hohen Kreditkartenlimits sind häufig die  

  • Gefahr der Verschuldung (Schuldenfalle) und eine
  • Diebstahl: Höhere Gefahr von Betrugsfällen
  • geringere Kreditwürdigkeit.

Ein zu hohes Kreditkartenlimit kann sich durchaus auch negativ auf weitere Kredite auswirken. Potentielle Kreditgeber berücksichtigen nämlich Ihre Kreditlinie.

Kreditkarten ohne Kreditkartenlimit

Kreditkarten ohne Kreditkartenlimit gibt es so nicht. Ein Geldinstitut ist kein Wohltätigkeitsverein und jeder Bank ist es wichtig zu wissen, ob Sie als Kunde (ob extrem reich oder normalverdienend) den Kreditrahmen zurückzahlen können. Das Kreditkartenlimit hat daher auch eine Schutzfunktion und dient:

  • dem Schutz des Kunden
  • dem Schutz der Bank
  • und dem Schutz vor Missbrauch

FAQ - Kreditkartenlimit

Gibt es Kreditkarten ohne Kreditkarten Limit?
Wie kann man das Kreditkartenlimit erhöhen?
Sollte ich mein Kreditlimit erhöhen lassen?
Wie wird das Kreditkartenlimit bestimmt?
Alexander Schmidt
alexander@kreditkarten360.com

Alexander ist verantwortlich für alle Inhalte auf Kreditkarten360.com. Sie hat einen Hochschulabschluss in Wirtschaftswissenschaften und ein großes Interesse an persönlichen Finanzen. Setzen Sie sich mit ihr per E-Mail in Verbindung.

Zuletzt aktualisiert Oct 3, 2022